RWO-SHR Gesundheitsmethode

Wirkungsmechanismus |

Der menschliche Körper wird als ganzheitliches „kleines Universum“ gesehen, dessen innere Systeme permanent miteinander kommunizieren. Durch äußere Einflüsse oder veranlagte Schwächen verlaufen die Prozesse nicht immer in geordneten Bahnen.

An der Körperoberfläche und an allen inneren Organen befinden sich zahlreiche sensible Rezeptoren. Basierend auf der Reflexzonentheorie von Dr. Fitzgerald (1913) wurde entdeckt, dass sich die Reflexzonen sowohl an den Händen als auch an den Füßen befinden.

Die Reflexzonen sind Reflexpunkte der menschlichen Organe, die sich wie ein Spiegelbild auf unseren Füßen darstellen, deshalb können sie eine Organveränderung punktgenau wiedergeben. Durch Betrachten und Abtasten der Reflexzonen können geringe Funktionsstörungen frühzeitig erkannt werden. Wenn an einem Organ oder einer bestimmten Stelle eines Organs Veränderungen eintreten, sind diese sofort ersichtlich (innerhalb von ca. 10 Minuten). Tritt hingegen an einer Reflexzone eine Veränderung auf, wie z. B.: Hornhaut, Verletzung, Deformation der Füße durch falsches Schuhwerk etc. wird das dazugehörige Organ ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. So können z. B.: Schulterschmerzen durch zu enge Schuhe hervorgerufen werden. Die Reflexaktivität über die folgenden 3 verschiedenen Bahnen wurde durch unsere neurophysiologische Forschungsergebnisse bewiesen:

über Zentrales Nervensystem
o Bahn A: Zone – Rückenmark - afferente Fasern– Großhirnrinde – efferente Fasern - Erfolgsorgan – Zellaktivierung

über Zentrales Nervensystem
o Bahn B: Zone – direkt über Rückenmark –Erfolgsorgan – Zellaktivierung

über Reflexbogen Wirkungsmechanismus
o Bahn C: Zone – über energetische Frequenzen zum Organ – Zellaktivierung

Neben der Blutzirkulationstheorie spielt die Balancetheorie nach der Yin Yang Lehre auch eine bedeutsame Rolle in der RWO-SHR Gesundheitsmethode. Nach den Grundsätzen der TCM teilen wir unsere Organe je nach ihrer Lokalisation in Ying und Yang Organpaare. Je nach Funktionszustand bzw. Krankheitsbild der Organe können wir wiederum in Ying und Yang Symptome unterscheiden. Durch die Theorien und Technik der RWO-SHR Gesundheitsmethode können wir gezielt die aus dem Gleichgewicht geratene Organfunktion wieder in Balance bringen.


Gesundheit | Vorbeugung und Erhaltung

Alle Organe stehen in einer Wechselbeziehung zueinander. Wenn ein Organ eine Störung aufweist, beeinflusst sie unmittelbar den Grad des Gesundheitszustandes anderer Organe oder Körperteile. In der RWO–SHR Gesundheitsmethode wird das Körpersystem ganzheitlich betrachtet, das heißt alle Zonen bearbeitet.

Diese Methode kann jeder lernen und an sich anwenden. Sinnvoll ist eine weitsichtige, konsequente Anwendung, damit Organfunktionsstörungen vorgebeugt und die Gesundheit lang erhalten wird.

Faktoren für den Erfolg sind: Konsequente Anwendung und gegenseitiges Vertrauen. Wirksamkeit der Methode wird erhöht,

• wenn Beschwerden noch nicht zu lange bestehen,
• wenn der Patient nur an einer Krankheit leidet,
• wenn keine Überanstrengung durch Stress besteht,
• beim regelmäßigen aber nicht extremen Sport,
• bei ausgewogener Ernährung,
• bei keinem übermäßigen Konsum von Genussmittel,
• bei optimistischer Einstellung.


Bessern sich Beschwerden nach einmonatiger regelmäßiger Anwendung der RWO–SHR Gesundheitsmethode nicht signifikant, sollte überprüft werden, ob die Ursache richtig erkannt wurde und keine technischen Anwendungsfehler unterlaufen sind.

Bemerkung |

Bei Einnahme von Schmerz- oder Beruhigungsmittel aufgrund chronischer Erkrankungen diese nur mit Zustimmung Ihres behandelnden Arztes reduzieren oder später absetzen. Auch bei Verbesserung des Gesundheitszustandes durch Anwendung der RWO-SHR Gesundheitsmethode nie ohne Einverständnis des behandelnden Arztes Medikamente absetzen.

Die RWO–SHR Gesundheitsmethode ist kein „Allheilmittel“ für alle Erkrankungen. Bei einer ernsthaften Krankheit sollte in jedem Fall ärztlicher Rat eingeholt werden.

| Home | Über uns | Therapie & Beratung | Kurse & Berufsausbildung | Termine & Anmeldung | Gesundheitsartikel | FAQ's | Kontakt |